Willkommen im Münchener Digitalisierungszentrum (MDZ)

Das Münchener Digitalisierungszentrum bringt seit 1997 die reichhaltigen Bestände der Bayerischen Staatsbibliothek (BSB) ins Internet. Es ist die zentrale Innovations- und auch Produktionseinheit der BSB für die Entwicklung, Erprobung und Inbetriebnahme neuer Produkte und Prozesse rund um das facettenreiche Großthema "Digitale Bibliothek", derzeit im Besonderen für die Digitalisierung und Langzeitarchivierung.

Als Referat Digitale Bibliothek der Abteilung Bestandsaufbau/Erschließung der BSB kümmert sich das MDZ neben der Erfassung, Erschließung und Publikation der Digitalisate auch um die Bereitstellung aller sonstigen elektronischen Dokumente der Bayerischen Staatsbibliothek im Rahmen von Sammelauftrag und Pflichtablieferung.

Das MDZ bietet Unterstützung bei der Realisierung von Digitalisierungs- und Erschließungsprojekten, entwickelt Open-Source-Software und übernimmt eine Beratungsfunktion in allen Digitalisierungs- und Workflowfragen, insbesondere für die Massen- und Qualitätsdigitalisierung.

Das MDZ arbeitet bei der Realisierung von Projekten oft mit universitären und außeruniversitären Forschungseinrichtungen zusammen.

Sammlungen durchsuchen

Datenbestand: 1.094.463 Digitalisate

Aktuelles

Neue Digitalisate in unseren Sammlungen

Neue Digitalisate in unseren Sammlungen

Neue Digitalisate in unseren Sammlungen

Täglich aktuell: Neue Digitalisate in den Digitalen Sammlungen der Bayerischen Staatsbibliothek. Titel online: 1.094.463

[29.05.2015]

Das bayerische Kulturportal <i>„bavarikon“</i> in neuer Version

Das bayerische Kulturportal „bavarikon“ in neuer Version

Das bayerische Kulturportal <i>„bavarikon“</i> in neuer Version

Van Goghs „Sonnenblumen“, Bayerns Königskrone, Dürers Selbstporträt im Pelzrock, die Märchenschlösser Ludwigs II. und über 200.000 weitere Objekte werden in einer neuen Version von bavarikon präsentiert. Die BSB trägt den laufenden technischen, redaktionellen und organisatorischen Betrieb.

[11.05.2015]

neuDie Weltchronik von Jans der Enikel

Ein Fragment der Weltchronik von Jans der Enikel (14. Jh.)

Weitere neue Digitalisate

Weitere neue Digitalisate

zur Homepage der BSB

V. 3.7.2 | 15.04.2015